Ute Klöpper-Wenzel Blog

Herzlich willkommen auf meinem Blog rund um die Themen Paarberatung, Psychotherapie und Erziehungsberatung.

Schreiben Sie mir Radiobeiträge

Nach der Geburt unseres Sohnes erlitt ich eine postpartale Depression. In dieser Zeit ging es mir gefühlsmäßig echt schlecht. Ich war nicht richtig glücklich über das Baby und ich konnte mich nicht freuen. Nach einiger Zeit ging es mir durch gezielte Hilfe von außen wieder besser. Und jetzt stelle ich mir die Frage, ob sich unser Kind trotzdem gesund weiter entwickeln wird?

Weiterlesen…

Ob der Urlaub gut oder grausam wird, das hat man selbst in der Hand! Zuerst sollten Sie sich vorab gut überlegen mit wem Sie planen in den Urlaub zu fahren. Wie „ticken die oder der denn?“ Kennen Sie sich ausreichend gut, um einschätzen zu können, ob Sie sich verstehen werden? Gibt es gemeinsame Vorlieben, Interessen und Übereinstimmungen, die erkennen lassen, dass das intensive Zusammensein erholsam werden kann?

Was kann passieren, wenn man mit Freunden so viel Zeit verbringt?
(Hören Sie das Radio NORA Interview vom 03.06.14 zum Thema Urlaub mit Freunden)
Weiterlesen…

Paarberatung und Zeitmanagement

2.6.2014
Ute Klöpper-Wenzel
Paarberatung

Wie lange und wie viel Zeit muss ich denn insgesamt einplanen für eine Paarberatung?

Das ist immer die schwierigste Frage, die zu Beginn einer Beratung noch gar nicht wirklich zu beantworten ist. Natürlich kann ich nach dem Erstgespräch eine ungefähre Einschätzung abgeben, die sich aber später auch als nicht zutreffend heraus stellen kann. Die Einzelsitzungen bei einer Paarberatung dauern zwischen 60 bis 90 Minuten je nach Bedarf.
Aus der Erfahrung heraus kann ich sagen, dass es eine Reihe von Paaren gibt die insgesamt mit weniger als 10 Terminen auskommen. Andererseits gibt es auch Paare, die einen sehr großen Beratungsbedarf haben, so dass sie wesentlich mehr Termine benötigen.

Akute Paarberatung

17.5.2014
Ute Klöpper-Wenzel
Paarberatung

Mein Partner und ich sind in einer akuten Krise, sind wir dann auch richtig bei Ihnen?

Wenn Ihre Paarbeziehung in einer akuten Krise ist sollten Sie einen kurzfristigen Termin für eine Erstberatung vereinbaren, um so schnell wie möglich Hilfe für Ihre Beziehung zu bekommen. Allerdings reicht in der Regel ein Termin nicht aus, denn meistens haben sich die Probleme über einen längeren Zeitpunkt „angesammelt“ und deshalb braucht es ausreichend Zeit bis die Beziehung wieder aus der Krise ist und auf einem festen Fundament steht.
Deshalb rate ich Paaren dazu nicht zu lange zu warten bis sie Paarberatung in Anspruch nehmen. Je später sie kommen, desto mehr Zeit sollten Sie für eine Beratung einplanen!

Beratung in der Ehe und Erziehung

12.5.2014
Ute Klöpper-Wenzel
Familienberatung

Wir sind noch gar nicht so lange Eltern und haben viel Stress und das auch in der Ehe, gibt es dafür Hilfe bei Ihnen?

Die Situation mit kleinen Kindern ist für viele Paare eine große Herausforderung, dabei bleibt schnell die Liebesbeziehung auf der Strecke und die Unzufriedenheit wird groß und größer.
„ Die Geburt eines Kindes ist eine Neugeburt der Paarbeziehung“, heißt es und so erleben es die allermeisten Paare, die Eltern werden! Weil Auswirkungen auf die Paarbeziehung normal sind, ist es empfehlenswert sich rechtzeitig Hilfe zu suchen, bevor aus kleinen Problemen große werden. Meine Paarberatung berücksichtigt die besondere Situation von Paaren, die gerade erst zu Eltern geworden sind und hilft ihnen die Herausforderungen zu bewältigen und diese Lebensschwelle zu meistern.

Interesse an einer Paarberatung

22.4.2014
Ute Klöpper-Wenzel
Paarberatung

Ich interessiere mich für eine Paarberatung, aber mein Partner ist irgendwie unentschieden, kann ich uns dann trotzdem anmelden?

Grundsätzlich ist sehr zu empfehlen, dass sich beide Partner eine Paarberatung wünschen. Daher ist es am günstigsten, wenn Sie noch einmal mit ihrem Partner sprechen und ihn ermuntern wenigstens ein sogenanntes Erstgespräch zu wagen. Das Erstgespräch ist vorerst vollkommen unverbindlich, es dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem genaueren Prüfen, ob eine Paarberatung das Richtige für Sie beide sein könnte. Die Entscheidung, ob Sie wiederkommen und mit einer Beratung beginnen, treffen sie dann im Anschluss gemeinsam und haben dafür ein paar Tage Zeit bevor Sie mir Bescheid geben.

Worauf sollten wir achten, wenn das Berufsleben wegfällt?

Wenn der Berufsalltag wegfällt kann sich ein Gefühl von Leere einstellen. Daher sollten Sie darauf achten, dass Sie ihren Alltag weiterhin gut strukturieren, um einer Leere vorzubeugen. Sie brauchen einen neuen Tagesrhythmus mit geregelten Zeiten für die Mahlzeiten und für die „neuen Aufgaben“, die jetzt ihren Alltag bestimmen sollen. Für die Partnerschaft kann es beispielsweise bedeuten, die Aufgabenverteilung im Zusammenleben neu festzulegen.

(Hören Sie das Radio NORA Interview vom 22.04.14 zum Thema Was kommt nach dem Berufsalltag? – Teil 2)
Weiterlesen…

Mein Mann und ich gehen in ein paar Monaten in den Ruhestand, können wir uns darauf vorbereiten?

In jedem Fall ist es sinnvoll sich auf diese Zeit schon einmal gedanklich einzustellen und vorab Überlegungen anzustellen, wie und womit Sie die neu gewonnene „Freizeit“ verbringen wollen. Wenn Sie ein Hobby haben, könnten Sie es intensivieren und mehr Zeit hinein investieren. Sie könnten darüber nachdenken, ob eventuell ein Ehrenamt das Richtige für Sie ist oder eine andere neue Aufgabe, die Ihnen Freude bereitet.

(Hören Sie das Radio NORA Interview vom 22.04.14 zum Thema Was kommt nach dem Berufsalltag? – Teil 1)
Weiterlesen…

Die Berufstätigkeit fordert meinen Mann so sehr, dass er seiner Vaterrolle schwer gerecht werden kann und das obwohl er sich vorgenommen hatte ein „Superpapa“ zu sein, worauf sollte er achten?!

Der Spagat zwischen Familie und Beruf ist heute für viele Eltern eine große Aufgabe und eine zufriedenstellende Lösung zu finden fällt oft schwerer als gedacht. Davon sind Väter gleichermaßen wie Mütter betroffen, denn es gibt eben auch Mütter, die hohe Anforderungen an sich selbst und ihre Mutterrolle stellen.

Woran erkennt man denn nun einen Superpapa?

Weiterlesen…

Mein Partner schnarcht jede Nacht und ich leide darunter! Was raten sie mir, was kann ich tun?

Wenn in einer Partnerschaft einer von beiden sehr stark schnarcht, kann das eine große Belastung für die Paarbeziehung bedeuten. Um Lösungen für diese Situation zu finden, sollte das Paar gemeinsam ins Gespräch kommen. Eine Variante können getrennte Schlafplätze sein.

(Hören Sie das Radio NORA Interview vom 29.11.13 zum Thema Probleme durch Schnarchen)
Weiterlesen…

Suche

Facebook

Sie finden mich auch auf Facebook. Schauen Sie doch mal vorbei - einfach hier klicken!

Die Autorin

Jahrgang 1956. Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Söhne und ein Enkelkind. Seit 2001 bin ich im Fachbereich Psychologische Beratung tätig, seit 2007 in eigener Praxis in Großhansdorf bei Hamburg.

Erfahren Sie mehr über mich
  • Kategorien
  • Radiobeiträge

    Hören Sie sich meine exklusiven Radiobeiträge zu den Themen Paarberatung, Familienberatung und Erziehungsberatung an.

    Radiobeiträge anhören

    Vorherige Seite Nächste Seite