Lübeck und die Liebe!

Einzelberatung // Einzelberatung / Psychotherapie // Paarberatung

An diesem WE endet das Schleswig-Holstein Musikfestival und ich durfte gestern bei einem Konzert des NDR Radiohpilharmonie Orchesters in Lübeck dabei sein. Zuvor hatte ich noch Zeit und konnte vom Aussichtsturm der St. Petri Kirche einen Blick auf das Lübecker Holstentor werfen.

Das Abendlicht ließ einen herrlichen Blick auf die beiden Türme des Tores zu, wie ein Liebespaar eng miteinander verbunden stehen sie beieinander, bilden eine Einheit. Ein beeindruckender Anblick, der mich ins Nachsinnen kommen lässt.

Seit 1478 steht dieses Denkmal in der Hansestadt und erzählt seine Geschichte den Besuchern. Im Obergeschoss des letzen Stadttores von Lübeck befindet sich ein Museum. Draußen auf dem Vorplatz ist auch an diesem Tag  ein Hochzeitspaar zu sehen, das sich vor der historischen Kulisse für das Hochzeitsalbum ablichten läßt.

Die Liebe war zu allen Zeiten eins der wichtigsten Themen der Menschheit. Am Tag der Hochzeit sind wir so eng miteinander verbunden, wie wir es uns versprechen, dass es in der Zukunft bleiben soll. Dabei ist es für die Liebe auf Dauer wichtig, dass wir ein ausbalanciertes Nähe-Distanz Verhältnis zueinander entwickeln. Denn die Liebe stirbt in der Abhängigkeit mit- und voneinander.

Zu jeder Paarbeziehung sollte im Laufe der Jahre eine gute Selbstentwicklung gehören. Die Liebesbeziehung zwischen zwei Menschen braucht Pflege, ausreichend Zeit zu zweit, das gilt es zu beachten und in die Hektik des Alltags einzuplanen.

In meiner Arbeit mit Paaren und Einzelpersonen erlebe ich immer wieder, dass Menschen sich in ihrer Paarbeziehung gegenseitig überfordern, weil sie alles für den Partner sein wollen. Dies Erwartung ist eine Überforderung für das Gegenüber und killt die Beziehung irgendwann. Wenn die Liebe auf Dauer bleiben soll, muss sie sich ständig selbst erneuern. Wie das gelingen kann, mit diesen Fragen kommen Paare in die Paarberatung und suchen Hilfe in meiner Praxis.

Wie kann ich als „autonomer Mensch“ (wieder) lieben? Haben Sie sich das auch schon einmal gefragt und bisher noch keine Antwort gefunden? „Die Liebe stirbt in der Abhängigkeit“, das sagt der Zukunftsforscher Matthias Horx in seinem neuen Buch „Future Love“.

Als Liebespaar brauchen wir einander, weil wir uns lieben, sage ich als Paartherapeutin. In der Praxis des Alltags gelingt der Spagat zwischen Bindung und Autonomie nicht ohne weiteres. So mache Partnerschaft ist an dieser Herausforderung schon gescheitert.

Ich biete Ihnen in meiner Praxis für Einzeltherapie und Paartherapie kompetente Hilfe bei Partnerschaftsproblemen an. Vereinbaren Sie einen Termin in meinem Online-Kalender oder rufen Sie mich einfach  an. Ich freue mich, von Ihnen zu hören!

Mit beschwingten Grüßen nach meinem Konzertabend am Wochenende,

Ihre Ute Klöpper-Wenzel

Suche

Die Autorin

Jahrgang 1956. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne. Seit 2001 bin ich im Fachbereich Psychologische Beratung tätig, seit 2007 in eigener Praxis in Großhansdorf bei Hamburg.

Erfahren Sie mehr über mich
  • Kategorien
  • Radiobeiträge

    Hören Sie sich meine exklusiven Radiobeiträge zu den Themen Paarberatung, Familienberatung und Erziehungsberatung an.

    Radiobeiträge anhören