Kinder in der Kunst

Uncategorized

In der zurückliegenden Woche war ich in einer Kunst-Ausstellung in der Bilder der Malerin Paula Modersohn-Becker (1876-1907) gezeigt wurden. Eins ihrer Bilder hat mich besonders angesprochen. Es ist das Bild, das Sie auf dem Foto sehen.

Ich fühle mich mit Kindern auf besondere Weise verbunden und das erhöht mein Interesse, wenn sie mir wie in der Kunstausstellung begegnen. Ich betrachte dann die Darstellung eines Kindes mit großer Aufmerksamkeit, wie hier das Bild „blondes Mädchen mit Strohhut“.

An diesem Bild spricht mich besonders der Blick des Mädchens an. Es sind ihre Augen, ihr klarer und direkter Blick, der mich erreicht und mir Vertrauen vermittelt. Es fällt mir leicht diesen Blick zu erwidern und aufmerksam das übrige Gesicht des Kindes zu betrachten.

Der Blick-Kontakt mit einem Menschen ist etwas sehr wichtiges für die zwischenmenschliche Beziehung. Mit unserem Blick können wir so viel ausdrücken, zB unsere Wertschätzung und Liebe gegenüber einem Menschen. Aber auch, wenn wir unserem Gegenüber den Blickkontakt verwehren, unsere Distanz und unsere Abneigung zum Ausdruck bringen. Ohne Blickkontakt ist eine menschliche Beziehung nicht möglich und findet nicht statt.

Ein Blick sagt mehr als 1000 Worte.

Die Wichtigkeit des Blickkontaktes ist eben auch in der Paarbeziehung nicht zu unterschätzen. Insbesondere wenn wir miteinander reden und uns verständigen wollen, benötigen wir dafür den Blickkontakt. In meinen Paarberatungen stelle ich immer wieder fest, wie schwer aber gerade das  für Paare ist. Die richtigen Worte, die passende Mimik, den Blickkontakt zu halten und gleichzeitig wertschätzend miteinander umzugehen ist keine leichte Aufgabe in einer Liebesbeziehung.

In der Paarberatung haben Sie die Möglichkeit durch neutrale Unterstützung von außen ihre Fähigkeiten in der partnerschaftlichen Kommunikation zu erweitern. Wenn Sie sich dafür Hilfe wünschen, scheuen Sie sich nicht und fühlen Sie sich ermutigt einen Termin mit mir zu vereinbaren.

Ach ja, wenn Sie mehr Bilder von Paula Modersohn-Becker sehen möchten, dann  sind diese noch bis zum 01.05. im Bucerius Kunstforum in Hamburg zu sehen.

Mit sehr herzlichen Grüßen,

Ihre Ute Klöpper-Wenzel

 

Suche

Die Autorin

Jahrgang 1956. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne. Seit 2001 bin ich im Fachbereich Psychologische Beratung tätig, seit 2007 in eigener Praxis in Großhansdorf bei Hamburg.

Erfahren Sie mehr über mich
  • Kategorien
  • Radiobeiträge

    Hören Sie sich meine exklusiven Radiobeiträge zu den Themen Paarberatung, Familienberatung und Erziehungsberatung an.

    Radiobeiträge anhören