Gut miteinander umgehen in Coronazeiten

Uncategorized

Eigentlich hatten wir doch gehofft, dass die Corona-Pandemie weitestgehend hinter uns liegt. Aber die Realität sieht leider anders aus, wir haben die Krise noch längst nicht überstanden.

Ob beim Einkaufen, 0b in der Freizeit oder bei der Arbeit – Covid19 schränkt den Alltag weiterhin stark ein. Durch die Ausgangs- und Freizeitbeschränkungen und immer noch Home-Office Zeiten verbringen Paare derzeit deutlich mehr Zeit miteinander. Gemeinsame Zeit kann schön sein, doch die Gefahr von Konflikten ist durch die Coronakrise viel größer als bisher. Das zeigt sich bundesweit in den psychotherapeutischen Praxen durch vermehrte Anmeldungen und bereitet auch mir Sorge in meiner Praxis für Paartherapie und zeigt sich in meinen Paarberatungen. 

Deshalb möchte ich mich hier einer Veröffentlichung der Deutschen Psychotherapeutischen Vereinigung anschließen, die eine Sammlung von Tipps erarbeitet hat, wie es Paaren gelingen kann, sich in Coronazeiten nicht „auf den Keks“ zu gehen. 

Sie lesen hier aus Platzgründen nur die Überschriften und nicht die gesamten Ausführungen zu den einzelnen Punkten:

  • Reflektieren Sie eigene Aufgaben und Wünsche.
  • Stimmen Sie einen eigenen Tages- und Wochenplan miteinander ab. 
  • Gemeinsame Zeit und individuelle Zeit einplanen. 
  • Sprechen Sie miteinander über Ihre Vorstellungen.      
  •  Legen Sie nicht jedes Wort auf die Goldwaage
  • Wut und Ärger nicht ausagieren.
  • Pflegen Sie bewusst auch Kontakte außerhalb Ihrer Paarbeziehung.
  • Geben Sie den Tagen Struktur. 
  • Nehmen Sie Streit ernst.
  • Kommunizieren Sie Ihre Bedürfnisse nach Abstand und Zeit richtig.
  • Versuchen Sie, auch noch Paar zu sein, nicht nur Eltern.
  • Fällen Sie keine überstürzten Entscheidungen.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen und/oder Fragen zu den einzelnen Empfehlungen haben, wenn Sie vielleicht denken, dass eine Paartherapie Ihnen helfen könnte, rufen Sie mich gerne an oder schreiben Sie mir. 

Ich bin für Sie da, wenn Ihre Paarbeziehung unter den Herausforderungen der Coronakrise in die Schieflage gekommen sein sollte oder wenn Sie merken sollten, dass Sie sich einfach nur Unterstützung für Ihre Partnerschaft wünschen. 

Es lohnt sich an der Paarbeziehung zu arbeiten, fühlen Sie sich ermutigt!

Mit herzlichen Spätsommergrüßen und guten Wünschen – bleiben Sie gesund! 

Ihre Ute Klöpper-Wenzel

PS: Das Cover auf dem Bild soll Sie als Lesetipp erreichen:-)

Suche

Facebook

Sie finden mich auch auf Facebook. Schauen Sie doch mal vorbei - einfach hier klicken!

Die Autorin

Jahrgang 1956. Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Söhne und ein Enkelkind. Seit 2001 bin ich im Fachbereich Psychologische Beratung tätig, seit 2007 in eigener Praxis in Großhansdorf bei Hamburg.

Erfahren Sie mehr über mich
  • Kategorien
  • Radiobeiträge

    Hören Sie sich meine exklusiven Radiobeiträge zu den Themen Paarberatung, Familienberatung und Erziehungsberatung an.

    Radiobeiträge anhören