Beziehungsgeflecht Geschwister und ihre Bedeutungen

Einzelberatung / Psychotherapie // Paarberatung // Paarberatung für Eltern

Das Thema Geschwister im Allgemeinen hat mich schon immer fasziniert und interessiert und  insbesondere die Bedeutung für unsere persönliche Entwicklung. Auch in meinen Paarberatungen stelle ich meinen Klienten immer die Frage, ob es Geschwister gibt und wie die Beziehung zum Bruder/Schwester erlebt wurde und wie sie diese aktuell beschreiben würden.

In der Geschichte der Psychologie wurde erstaunlicherweise der Einfluss von Geschwistern auf die psychische Entwicklung des Menschen lange Zeit vernachlässigt oder als gering eingestuft. Heute wird von immer mehr Fachleuten anerkannt, dass nicht nur Eltern, sondern auch die Geschwister für unsere Individualentwicklung von enormer Bedeutung sind.

Geschwistern wird eine herausragende Rolle im Lebenslauf, neben Eltern und Peers zugeschrieben, denn sie haben eine wichtige Funktion als Sozialisationsagenten im täglichen Zusammenleben. Sie regen sich gegenseitig an und lernen voneinander, sich zu verstehen und auseinander zu setzen.

Geschwister bedeuten sowohl Chancen wie Risiken für die Identitätsbildung. Sie können Modelle, Vorbilder, Verbündete (zB gegen die Eltern), Identifikationsobjekte(nachahmen), Elternersatzfiguren, Autoritätspersonen, Einflussquellen für die Berufswahl, aber auch Abgrenzungsobjekte(so mache ich das nicht) sein.

Neben den Eltern sind Geschwister die nächsten Bezugs- und Bindungspersonen, mit denen wir die ganze Bandbreite von Gefühlen, Reaktionen und Handlungsmustern ausprobieren, durchspielen und modifizieren können. Mit keinem anderen Menschen vergleichen wir uns in der Kindheit mehr als mit unseren Geschwistern. Geschwister ermöglichen Abgrenzung , Nähe, und Selbstwerdung, sie lernen miteinander kooperative Handlungsprozesse. Geschwister sind ein wichtiger Nährboden für den Umgang mit Nähe und Vertrautheit, mit Konkurrenz und Ablehnung, mit Konflikten und Versöhnung.

Unsere Denk- und Gefühlswelt, die individuelle Art, Beziehungen zu gestalten, die Wahl des Liebespartners und des Freundeskreises hängen in einem viel größeren Umfang nach unseren Eltern, mit unseren Geschwistern zusammen, als viele Menschen annehmen. Die Familie mit Eltern und Geschwistern ist die erste soziale Gruppe, das erste langjährige Trainingsfeld für zwischenmenschliche Beziehungen. (Texte aus: „Ich mag dich-du nervst mich!“von Prof. J.Frick)

Weil eben Geschwister so zentrale Personen sind; als Begleiter, Kritiker, Fans oder auch mal als Gegner und/oder in anderen Fällen als Zuhörer bei Liebesproblemen, wird die Frage nach ihnen von mir in jeder Paartherapie gestellt und nicht ausgespart. Sollten auch Sie sich für diese spannende Thema „Geschwister und ihre Bedeutung“ interessieren und möchten Sie mir darüber berichten oder einen Termin mit mir vereinbaren, dann freue ich mich über Ihre Nachricht.

Mit sommerlich-heißen Grüßen an diesem Sommertag,

Ihre Ute Klöpper-Wenzel

 

 

Suche

Facebook

Sie finden mich auch auf Facebook. Schauen Sie doch mal vorbei - einfach hier klicken!

Die Autorin

Jahrgang 1956. Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Söhne und ein Enkelkind. Seit 2001 bin ich im Fachbereich Psychologische Beratung tätig, seit 2007 in eigener Praxis in Großhansdorf bei Hamburg.

Erfahren Sie mehr über mich
  • Kategorien
  • Radiobeiträge

    Hören Sie sich meine exklusiven Radiobeiträge zu den Themen Paarberatung, Familienberatung und Erziehungsberatung an.

    Radiobeiträge anhören