Wie schmerzhaft kann der Tod eines Haustieres sein?

Einzelberatung // Einzelberatung / Psychotherapie // Familienberatung // Paarberatung // Radiobeitrag

Haben Sie vielleicht ein Haustier oder kennen Sie jemanden in Ihrer näheren Umgebung, der eins hat?? Haustiere gehören in der Regel dazu, sie sind Familienmitglieder und man möchte sie nicht missen.

Je länger ein Haustier mit uns lebt, um so weniger rechnen wir damit, dass es sterben wird. Aber irgendwann kommt der Tag an dem das geliebte Tier stirbt, daran möchten wir von vornherein gar nicht denken.

In meinem Leben musste ich bisher einen Wellensittich und zwei Hunde verabschieden und beerdigen. Außerdem habe ich als Kind diverse Fische im Garten meiner Eltern beerdigt.

In der zurückliegenden Woche erhielt ich nun einen Anruf von RSH mit der Anfrage für ein Radio-Interview zu diesem Thema. Daher schreibe ich hier zu diesem wichtigen Thema, denn es geht beim Tod eines Haustieres immer um einen mehr oder weniger schweren Verlust, der bewältigt  werden will.

Der Mensch ist ein soziales Wesen und deshalb leben Menschen mit Menschen zusammen und einige von uns auch mit Tieren. Wir bauen zu einem Tier in unserer unmittelbaren Umgebung eine Beziehung auf, die oft sehr eng sein kann.

Menschen brauchen andere Menschen als sogenannte Bezugspersonen, um im seelischen Gleichgewicht zu bleiben. Zu einem Tier bauen wir auch einen Bezug und eine Beziehung auf. Diese Beziehung kann sich sehr ähnlich intensiv anfühlen, wie die Beziehung zu einem Menschen.

Wenn nun das geliebte Haustier stirbt ist das ein großer Verlust, denn damit endet die Beziehung und die gemeinsame Zeit mit dem Tier. Der Schmerz über diesen Verlust kann eine tiefe Trauer auslösen und großen seelischen Schmerz verursachen, der ernst zu nehmen ist.

Hier braucht der Mensch, der ein Tier durch Tod verloren hat ähnlich viel Verständnis und Unterstützung durch Menschen in der Umgebung, wie nach dem Verlust eines nahen Menschen.

Wenn Sie in Ihrem Schmerz nach dem Verlust eines Haustieres (oder auch eines Menschen) im Trauerprozess feststecken und sich Hilfe wünschen, rufen Sie mich gerne an und vereinbaren einen Gesprächstermin mit mir.

Hören Sie im Anschluss mein Interview bei RSH, das noch weitere Informationen liefert…

Ich freue mich über Nachrichten von Ihnen und grüße Sie herzlich,

Ihre Ute Klöpper-Wenzel


Radiobeitrag

Suche

Die Autorin

Jahrgang 1956. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne. Seit 2001 bin ich im Fachbereich Psychologische Beratung tätig, seit 2007 in eigener Praxis in Großhansdorf bei Hamburg.

Erfahren Sie mehr über mich
  • Kategorien
  • Radiobeiträge

    Hören Sie sich meine exklusiven Radiobeiträge zu den Themen Paarberatung, Familienberatung und Erziehungsberatung an.

    Radiobeiträge anhören