Scheidung-wie Kindern+Eltern geholfen werden kann

Einzelberatung // Einzelberatung / Psychotherapie // Familienberatung // Paarberatung

Eine Trennung ist für Eltern und Kinder immer ein schwerwiegendes und  schmerzhaftes Ereignis. In meiner Praxis finden sich daher auch Paare ein, die für diese schwierige Phase eine Trennungsberatung wünschen, um die Kinder so gut wie möglich auf die Trennung vorzubereiten.

Grundsätzlich ist es ratsam durch ein feinfühliges Gespräch die Kinder über die bevorstehende Trennung zu informieren und ihnen einen Grund für die Trennung zu nennen. Je nach Alter kann ein einfacher Satz wie „Mama und Papa sind kein Liebespaar mehr“, den Kindern erst einmal als Erklärung genügen. In den allermeisten Fällen haben die Kinder sowieso schon eine Ahnung davon, dass es zwischen Mama und Papa längere Zeit nicht mehr gut läuft und die Familienatmosphäre aus dem Gleichgewicht geraten ist. Eltern sollten sich vor einem solchen Gespräch ausreichend Zeit zur Vorbereitung nehmen, um den Kindern auch mitzuteilen, wie die zukünftige Wohnsituation aussehen wird.

Eine sehr wichtige Mitteilung sollte in dem Eltern/Kind-Gespräch auch nicht fehlen, dass die Trennung der Eltern nicht gleichbedeutend ist mit einer Trennung vom Kind. In Kindern entstehen schnell Ängste auch verlassen zu werden, wenn die Eltern einander verlassen. Deshalb sollte der Hinweis nicht fehlen, dass die Liebe zum Kind verlässlich bleibt und keiner  der beiden Elternteile vor hat das Kind zu verlassen! Das vermeidet Unsicherheiten im Kind und soll ein Gefühl von Sicherheit in der Beziehung zu beiden Elternteilen aufrecht erhalten.

Feindseligkeiten zwischen den Eltern im Verlauf der Trennung sind ein Hauptproblem für Kinder. Ist die Atmosphäre zwischen den Eltern sehr zerstritten, dann wirkt sich das auf das Kindeswohl  aus. Beide Eltern müssen daher üben und lernen, die Paarebene von der Elternebene zu unterscheiden. Das bedeutet zu erkennen, dass sie als Mann und Frau gescheitert sind, aber als Eltern zukünftig kooperieren müssen zum Wohl des Kindes. Gelingt es ihnen nicht diese beiden Ebenen voneinander zu unterscheiden und sich friedvoll über Belange, die mit dem Kind zusammenhängen zu einigen, sollten sich Eltern zügig nach Beratungshilfe umschauen.

Hier liegt oft die größte Schwierigkeit für Eltern in Trennungssituationen, weil es nicht gelingt zu einer guten Kommunikation miteinander zu gelangen, wenn es darum geht die Kinder im Blick zu behalten. Gerade bei massiven Schwierigkeiten von Eltern in der Kommunikation über Belange des Kindes, ist es dringlich zu empfehlen Hilfe von außen in Anspruch zu nehmen. 

Unter der Überschrift „Kinder im Blick“ wurde ein Beratungs-Konzept für Eltern und Kinder in Trennungssituationen entwickelt. Hier geht es darum alle Beteiligten zu unterstützen eine bessere Art der Kommunikation zu erreichen und alte Verhaltensmuster zu durchbrechen. Auch in meiner Praxis arbeite ich mit Trennungspaaren nach diesem erprobten Konzept.

„Gute Unterstützung für die ganze Familie hilft besser zu leben.“ Nach diesem Leitsatz biete ich Ihnen meine fachkompetente Trennungsberatung oder Paarberatung an oder auch eine Einzelberatung. Schreiben Sie  mir oder rufen Sie mich direkt an und vereinbaren Sie einen Termin mit mir.

Mit herzlichen Grüßen im grauen Januar-Monat,

Ihre Ute Klöpper-Wenzel

 

 

Suche

Die Autorin

Jahrgang 1956. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne. Seit 2001 bin ich im Fachbereich Psychologische Beratung tätig, seit 2007 in eigener Praxis in Großhansdorf bei Hamburg.

Erfahren Sie mehr über mich
  • Kategorien
  • Radiobeiträge

    Hören Sie sich meine exklusiven Radiobeiträge zu den Themen Paarberatung, Familienberatung und Erziehungsberatung an.

    Radiobeiträge anhören