Die Elbphilharmonie live erlebt!

Einzelberatung // Einzelberatung / Psychotherapie // Familienberatung // Paarberatung

Ich kann meine Begeisterung nicht für mich behalten, nachdem ich die neue Elbphilharmonie in den ersten Tagen der Eröffnung  erleben durfte. Ein imponierendes Erlebnis für immer unvergesslich, von dem ich Ihnen gerne berichten möchte.

Einem Zufall ist es zu verdanken, dass ich Eintrittskarten zu meinem runden Geburtstag geschenkt bekommen habe. Als gebürtige Hamburgerin habe ich mir sehr gewünscht unser neues Konzerthaus, auf das wir mehr als zehn Jahre bis zur Fertigstellung warten mussten, persönlich kennen zu lernen. Am Freitag letzter Woche war es endlich so weit.

Die Uraufführung des Oratoriums von Jörg Widmanns „Arche“ dirigiert von Kent Nagarno war ähnlich einer Breitband-Bibel-Verfilmung anzusehen und zu hören. Ein Riesenstück!

Auf der Bühne waren das Philharmonische Staatsorchester mit nahezu 100 Orchesterspielern und einer Orgel zu sehen. Darüber auf den Rängen war der Staatsopernchor platziert. Die Alsterspatzen waren  beteiligt, die Audi-Jugenchorakademie, Kindersolisten traten auf sowie die Sopranistin Marlies Petersen und der Bariton Thomas Fischer. Alleine diese „Sängerschar“ wurde von uns auf 150 Teilnehmer geschätzt. Sehr imposant zu hören und für mich einmalig.

Das Oratorium war eine moderne Komposition mit teils sehr leisen und dann wieder SEHR lauten Tönen und unterschiedlichen Musik-Stilarten, mit Texten u.a. von Claudius, Heine, Andersen, Schiller Franz von Assisi, Nietzsche.

Es wurden musikalisch die Themen Es werde Licht, Sintflut, Die Liebe verarbeitet und als abschließendes Thema Dona nobis pacem. Diese letzte Sequenz war denn auch für mich als vertraut zu erkennen, denn die Klänge stammten aus Beethovens Neunter.

Es blieb nicht bei den angekündigten 80 Minuten Konzertdauer. Nach mehr als 100 Minuten wurde dieses XXL Oratorium mit tosendem Applaus belohnt und auch ich erhob mich gerne für die Standing Ovation zusammen mit dem übrigen Publikum.

Insgesamt ein monumentales und einmaliges Klangerlebnis, das mir auf ewig unvergesslich bleiben wird und meinem Hamburger Herz sehr gut getan hat! Unsere neue „Elphi“ hat in mir auf Anhieb einen zuverlässigen Fan gefunden:-)

Mit sehr herzlichen Grüßen nach diesem rauschenden Erlebnis,

Ihre Ute Klöppel-Wenzel

Suche

Die Autorin

Jahrgang 1956. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne. Seit 2001 bin ich im Fachbereich Psychologische Beratung tätig, seit 2007 in eigener Praxis in Großhansdorf bei Hamburg.

Erfahren Sie mehr über mich
  • Kategorien
  • Radiobeiträge

    Hören Sie sich meine exklusiven Radiobeiträge zu den Themen Paarberatung, Familienberatung und Erziehungsberatung an.

    Radiobeiträge anhören