Der „Tanz“ in der Paarbeziehung

Einzelberatung // Einzelberatung / Psychotherapie // Paarberatung

Als ich vergangene Woche in Berlin zu einer Fortbildung zum Thema Paartherapie war, habe ich Menschen beim Tangotanzen beobachtet. Es war ein stimmungsvoller Sommerabend an der Spree und das Zuschauen war mir eine große Freude. Ein kurzes Video finden Sie dazu am Ende des Beitrages.

Beim Tanzen  geht es darum sich als Paar gut aufeinander abzustimmen, zu führen und sich führen zu lassen, viele Emotionen werden dabei miteinander geteilt. An diesem Abend in Berlin wollten die Paare das Tangotanzen erlernen. Die Teilnehmer waren also herausgefordert miteinander zu lernen ihre Schritte und Körper im richtigen Takt und Rhythmus zu bewegen. Das erfordert eine gute Abstimmung aufeinander und stellt eine Herausforderung für beide Partner dar, um zu einem harmonischen Tanzergebnis zu gelangen und geteilte Freude zu erleben .

Was hat  nun das Tanzen  mit Paartherapie zu tun? Beim Zuschauen bin ich ins Nachdenken darüber gekommen. Im täglichen Miteinander, in der Kommunikation, in der häufigen  Interaktion als Paar verhält es sich ganz ähnlich, wie beim Tanzen. Partner entwickeln ein gemeinsames Muster miteinander, eine gemeinsame  Schrittfolge und eine  „emotionale Musik“, sie bedingen und verstärken sich gegenseitig zu einem immer wiederkehrenden Kreislauf (Tanz).

Wenn nun dieser gemeinsame Kreislauf zu einem erfolglosen und wenig freudvollen Tanz wird, benötigen Paare Unterstützung und Hilfe, um aus dieem Teufelskreis wieder heraus zu finden. Untersuchungen haben gezeigt, dass man an starren Interaktionsmustern und starken negativen Emotionen erkennen kann, dass Paare unter Beziehungsstress leiden.
Spätestens dann ist der Zeitpunkt für einen Veränderungsprozess  angesagt, um die Bindungsbeziehung des Paares zu sichern.

Ich möchte Sie ermutigen Ihren „partnerschaftlichen Tanz“ zu verbessern, sollten Sie schon  seit längerem den Eindruck haben, aus dem  Takt und aus dem  Rhythmus gekommen zu sein. Dann gönnen Sie sich ein paar „Tanzstunden“ durch  Paartherapie, um wieder mehr gemeinsame Freude  zu erleben.

Mit herzlichen Grüßen aus dem Urlaub,
Ihre Ute Klöpper-Wenzel


Tango in Berlin

Suche

Die Autorin

Jahrgang 1956. Ich bin verheiratet und habe zwei erwachsene Söhne. Seit 2001 bin ich im Fachbereich Psychologische Beratung tätig, seit 2007 in eigener Praxis in Großhansdorf bei Hamburg.

Erfahren Sie mehr über mich
  • Kategorien
  • Radiobeiträge

    Hören Sie sich meine exklusiven Radiobeiträge zu den Themen Paarberatung, Familienberatung und Erziehungsberatung an.

    Radiobeiträge anhören